eHealth


Die Digitalisierung ist ein Schlüsselthema für die Zukunft der Gesundheitsversorgung

Als Unternehmen die digitale Zukunft aktiv mitgestalten

Als Unternehmen haben wir die strategische Entscheidung getroffen, uns verstärkt im Bereich der digitalen Gesundheitsversorgung und -fürsorge zu engagieren. Wir sind davon überzeugt, dass die Möglichkeiten eines digitalen Gesundheitswesens es allen Menschen mit Diabetes ermöglichen wird, ihren Alltag leben zu können, ohne mit den Beeinträchtigungen durch den Diabetes fortlaufend konfrontiert zu sein. Das ist unsere Vision für die kommenden Jahre.

Mit starken Partnern zum Erfolg

Dabei haben wir es uns zur Aufgabe gesetzt, die Entwicklungen im Bereich eHealth gemeinsam mit starken Partnern wie Startups, Großunternehmen, Patientenorganisationen, Ärzten, Verbänden und Krankenkassen voranzutreiben. Hierzu suchen wir nicht nur den Gedankenaustausch im Rahmen verschiedenster Veranstaltungsformate, sondern nutzen vor allem auch Pilotprojekte in Kooperation mit unseren Partnern. Durch diese wollen wir Wege austesten und aufzeigen, wie eine effiziente und zielorientierte Versorgung von Diabetes-Patienten zukünftig aussehen kann.

Zukunftsworkshops #MORGEN

Seit 2015 organisiert Roche Diabetes Care jährlich einen interdisziplinären Austausch im Rahmen des Zukunftsworkshops #MORGEN. Die zentrale Fragestellung lautet dabei: Wie sieht die digitalisierte Zukunft der Diabetesversorgung aus? Im Rahmen der Veranstaltungsreihe wurde unter anderem bereits diskutiert, wie eine qualitätsorientierte Vergütung in der Diabetesversorgung werden könnte oder wie die Digitalisierung die Behandlungsqualität verbessern kann.

Zukunftsworkshop #MORGEN 4 in Berlin

Unsere eHealth-Projekte und -Lösungen

Wir haben in den vergangenen Jahren und Monaten diverse Projekte aufgesetzt, um gemeinsam mit unseren starken Partnern Wege auszuloten, wie man die Versorgung von Diabetes-Patienten für alle Beteiligten des Gesundheitswesens weiterhin verbessern und die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung zielführend nutzen kann. Unsere Projekte zeigen auf, wie mögliche Szenarien aussehen können, worauf es zu achten gilt und wie man ganz konkret eine digitale Gesundheitsversorgung realisieren kann.

PDM One Plattform: Qualitätssicherung in der Diabetestherapie

Die von Roche Diabetes Care entwickelte PDM one Plattform für qualitätsgesicherte Behandlungsschritte in der Diabetologie zeigt, wie das Potenzial digitaler Lösungen in der Praxis Anwendung findet. Mit PDM One wurde eine Lösung entwickelt, die die Behandlungs- und Versorgungsqualität weiter verbessern kann. Die interoperable digitale Plattform kombiniert Informationen aus unterschiedlichen Systemen, wie zum Beispiel der Accu-Chek Smart Pix Software, Labordaten, Arztbriefen, Überweisungen und dem Praxisverwaltungssystem. Die konsolidierten Daten werden auf Vollständigkeit und Plausibilität geprüft, sodass eine einheitliche und valide Datenbasis entsteht. Anhand konfigurierbarer Regeln wird anschließend automatisch geprüft, ob wichtige Behandlungsschritte eingehalten werden. Ist dies nicht der Fall, wird der Arzt auf notwendige Entscheidungen und Informationslücken aufmerksam gemacht und kann direkt handeln.

Diabetes Management mit der mySugr App

MySugrMit der mySugr App bietet Roche Diabetes Care eine innovative Diabetes Management Lösung an. Die Accu-Chek® Blutzuckermessgeräte Accu-Chek Guide und Accu-Chek Mobile (mit Wireless Adapter) kommunizieren jetzt auch mit der mySugr Tagebuch App, womit nahtlos eine neue Funktion in den Alltag der Patienten integriert werden kann ohne diesen zu belasten. Die Daten können als PDF-Report exportiert und in Accu-Chek Smart Pix Software übertragen werden. Sowohl der Arzt als auch Patient erhalten somit durch das digitale Tagebuch ein schnelles und gesamtheitliches Bild aller Therapiedaten und haben somit mehr Zeit für das Arzt-Patienten-Gespräch. Die mySugr Tagebuch App ist als Medizinprodukt zugelassen. Patienten erhalten dadurch zuverlässige Unterstützung für ihren Therapiealltag.

AOK Hessen vergütet erstmals integriertes Personalisiertes Diabetes Management

Als erste Krankenkasse vergütet die AOK Hessen seit Beginn des Jahres 2016 das integrierte Personalisierte Diabetes Management (iPDM). Roche Diabetes Care hat hierfür die Ausschreibung des Integrierten Versorgungsvertrags (IV-Vertrag) „AOK Aktiv & Vital Diabetesmanagement“ gewonnen. Durch die elektronische Dokumentation im Rahmen des iPDM werden Therapieentscheidungen erleichtert und die Grundlage für Arzt-Patienten-Gespräche verbessert. Ein besserer Überblick zu Insulin- und Teststreifenverbrauch schafft zudem Transparenz im Budget.