DDG Symposium 2017


Ein Megatrend erreicht die Diabetologie:
Wie die Digitalisierung den Praxisalltag verändert.

Die Digitalisierung – ein Megatrend unserer Zeit – wird auch auf die zukünftige Diabetesversorgung maßgeblichen Einfluss nehmen. Es gilt daher, proaktiv die Chancen und Risiken zu beleuchten und Handlungsfelder zu identifizieren, um die Zukunft der Diabetologie aktiv zu gestalten und nicht von globalen Entwicklungen getrieben zu werden. Diesen Überlegungen widmete sich ein wissenschaftliches Symposium im Rahmen der 52. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) in Hamburg am 25. Mai.

Folgende Impulsvorträge wurden im Rahmen des Symposiums gegeben:

  • Einführung durch den Chairman, Prof. D. Müller-Wieland, Aachen
  • Die (vollständig) digitalisierte Diabetespraxis: Eine Vision? Dr. S. Schlüter, Northeim
  • Umdenken: Die digitale (R)Evolution in der Diabetesschulung, Prof. B. Kulzer, Bad Mergentheim
  • Diabetesdaten: Sinnvoll nutzen und sicher schützen, Dr. T. Thaysen, München
  • Diabetesversorgung International: Wo steht Deutschland? Dr. M. Füchtenbusch, München
  • Digitalisierung: Eine Chance für bessere Qualität und effizientere Prozesse in der Diabetesversorgung, L. Kalfhaus, Mannheim

 

Eine Aufzeichnung des Symposiums finden Sie untenstehend.

Kontaktieren Sie uns


Bei Rückfragen aller Art und für mehr Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

E-Mail: info@roche-diabetes-politikportal.de

  • Teilen: