Pilotprojekt zur Inklusion von jungen Typ-1-Diabetikern


Roche Diabetes Care bringt sich aktiv in Pilotprojekte ein, um vielversprechende Konzepte gemeinsam mit Partnern von Beginn an zu erproben. Erfolgreiche Projekte zeigen auf, wie der Alltag in der Regelversorgung im Idealfall aussehen sollte. Hier gilt es dann dafür zu sorgen, dass diese Projekte auch in der Breite implementiert werden können.

Seit Mai 2015 läuft in Rheinland-Pfalz unter Beteiligung von drei Ministerien, dem federführenden Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, dem für die Schulen zuständigen Bildungsministerium und dem für die Kindergärten verantwortlichen Familienministerium ein Pilotprojekt zur Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit einem Typ-1-Diabetes. Träger des Pilotprojektes ist der Ingelheimer Verein „Hilfe für Kinder und Jugendliche bei Diabetes mellitus e. V.“.
Im Rahmen des Projekts führen diabetologisch weitergebildete Ärzte und Diabetesberaterinnen ehrenamtlich Seminare für Lehrer und Erzieher in ganz Rheinland-Pfalz durch. Ziel ist es, pädagogischen Fach- und Lehrkräften mehr Kompetenz und Sicherheit im alltäglichen Umgang mit Diabetes zu vermitteln. Dazu gehören die Aufklärung zu wichtigen Diabetes-relevanten Fragestellungen, aber auch die Einweisungen in dem Umgang mit der nötigen technischen Ausstattung wie Blutzuckermessgeräten oder Insulinpumpen.
So werden Berührungsängste und Hürden abgebaut und die Integration der Kinder in den Schul- und Kindergartenalltag erleichtert.

Kinder an einem Expat-Event

Bei Menschen mit Typ-1-Diabetes richtet sich das körpereigene Immunsystem gegen die insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse und vernichtet diese. Das fehlende Insulin kann nicht einfach in Tablettenform zu sich genommen werden. Kinder und Jugendliche mit Diabetes müssen deshalb mehrmals täglich ihren Blutzucker messen, die Kohlenhydratmenge ihrer Nahrungsmittel berechnen und daraus die notwendige Insulinmenge ableiten. Verständnis und Kenntnisse für den Typ-1-Diabetes tragen dazu bei, Kinder und Jugendliche in einen normalen Tagesablauf zu integrieren.

Systeme, die den Alltag erleichtern
Roche Diabetes Care stellt ausgewählte Produkte für die Schulungen zur Verfügung: das Blutzuckermessgerät Accu-Chek® Connect mit Bolusrechner und die Insulinpumpe Accu-Chek® Insight. Beide Geräte unterstützen die Betreuung von Kindern mit Diabetes auf besondere Weise. So hilft beispielsweise der integrierte Bolusrechner bei der aufwändigen Berechnung der erforderlichen Insulinmenge. Nach der Blutzuckermessung muss nur noch eine Schätzung der zu verzehrenden Kohlenhydrate eingegeben und der automatisch berechnete Bolusvorschlag abgelesen werden. Erzieher und Lehrkräfte werden entlastet, Hilfestellungen bei einem Kind mit Diabetes Typ 1 vereinfacht.

Kinder an einem Expat-Event

Positive Teilnehmer-Resonanz
30 Seminare, bei Bedarf auch mehr, werden über einen Zeitraum von zwei Jahren in den unterschiedlichen Regionen des Landes Rheinland-Pfalz angeboten. Erste Seminare wurden bereits in unterschiedlichen Orten in Rheinland-Pfalz erfolgreich durchgeführt. Pädagogische Fach- und Lehrkräfte nehmen teil, um Unsicherheiten und Ängste im Umgang mit Diabetes abzubauen. In den Seminaren werden auch Fragen zum Versicherungsschutz und zur Haftungskompetenz beantwortet.

Kontaktieren Sie uns


Bei Rückfragen aller Art und für mehr Informationen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

E-Mail: info@roche-diabetes-politikportal.de

  • Teilen: