Diabetes Dialog Ausgabe 03/2018


Neue Studien belegen Mehrwert von standardisierten digitalisierten Prozessen im Gesundheitswesen

> Digitale Technologien senken Gesundheits- und Versorgungskosten
> PDM-ProValue-Studie belegt Wirksamkeit standardisierter digitaler Behandlungsprozesse
> eHealth-Gesetz II als Digitalisierungsimpuls

Nach dem Ende der parlamentarischen Sommerpause nimmt die politische Diskussion um die Digitalisierung des Gesundheitswesens wieder rasant an Fahrt auf. Für breites Aufsehen sorgte zuletzt die McKinsey-Studie „Digitalisierung im Gesundheitswesen: die Chancen für Deutschland“1. Auf Basis von mehr als 500 internationalen Forschungsdokumenten wurde mit dem Kooperationspartner Bundesverband Managed Care e.V. (BMC) das Verbesserungspotenzial von 26 digitalen Gesundheitstechnologien analysiert und in Experteninterviews überprüft.

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Die Chancen für Deutschland

Quelle: Digital McKinsey: Digitalisierung im Gesundheitswesen: die Chancen für Deutschland, S. 3, Abbildung 1 (Kurzform)


Digitale Technologien senken Gesundheits- und Versorgungskosten

Die Studie zeigt, dass im Jahr 2018 bis zu 34 Mrd. Euro hätten eingespart werden können, wenn das deutsche Gesundheitswesen schon digitalisiert arbeiten würde. Das entspricht rund 12 Prozent des tatsächlichen diesjährigen Gesamtaufwands von hochgerechnet etwa 290 Mrd. Euro. Auch ein Blick in die Details lohnt sich. So wird deutlich, dass durch die Digitalisierung auf Seiten der Leistungserbringer und der Prozesse enorme Hebel zur Kostenreduktion bestehen, und zwar in deutlich höherem Maße, als dies etwa bei der Patientenselbstbehandlung der Fall ist. Doch digitale Lösungen senken nicht nur die Kosten, sie können passende Lösungen für drängende Herausforderungen unserer Gesellschaft sein. So können etwa Teleberatungen den Personalmangel insbesondere in ländlichen Regionen abmildern – auch darauf weist die Studie hin.


PDM-ProValue-Studie belegt Wirksamkeit standardisierter digitaler Behandlungsprozesse

In der Diabetesversorgung ist es die Interaktion zwischen dem behandelnden Arzt und dem Patienten, die den Kern eines qualitativ hochwertigen und zielorientierten Behandlungsprozesses ausmacht. Hier bietet die Digitalisierung große Potentiale für entscheidende Fortschritte. Die Wirksamkeit eines integrierten Personalisierten Diabetesmanagements (iPDM) unter Zuhilfenahme digitaler Systeme wurde nun im PDM-ProValue-Studienprogramm erstmals unter RCT-Bedingungen, also im Rahmen einer randomisierten, kontrollierten Studie nachgewiesen. Die Ergebnisse der im Oktober in Diabetes Research and Clinical Practice2 vollpublizierten Studie zeigen, dass strukturierte Prozesse in Verbindung mit digitalen Tools signifikant zur Verbesserung der Therapieergebnisse bei insulinbehandelten Typ-2-Diabetikern beitragen können.

PDM-ProValue-Studie belegt Wirksamkeit
Diese positiven Ergebnisse regen dazu an, neu über die Standardisierung von Behandlungsprozessen im Bereich Diabetes nachzudenken und die Bedeutung digitaler, strukturierter Prozesse entsprechend zu berücksichtigen. Diese sollten nicht nur Eingang in die entsprechenden medizinischen Leitlinien finden, sondern können auch in der politischen Diskussion neue Perspektiven eröffnen.


eHealth-Gesetz II als Digitalisierungsimpuls

Mit dem bis zum Jahresende im Bundesministerium für Gesundheit auszuarbeitenden „eHealth-Gesetz II“ werden hohe Erwartungen verknüpft. Denn die aktuellen Beiträge zeigen nicht nur den ökonomischen Nutzen durch die Digitalisierung auf, sondern vor allem auch, wie die Qualität in der Versorgung in der Breite verbessert werden könnte. Hierfür braucht es die passenden Rahmenbedingungen, die es ermöglichen, dieses Potential zu heben. Dazu gehören neben Fragen rund um das Etablieren und den Nutzen digitaler Versorgungs- und Behandlungsmöglichkeiten, dem Umgang mit Gesundheitsdaten auch Fragen bezüglich der Vergütung entsprechender Leistungen.

Die Notwendigkeit neue Impulse im deutschen Gesundheitswesen zu setzen und an dessen Gestaltung aktiv mitzuwirken ist Aufgabe alle beteiligten Akteure. Als Roche Diabetes Care möchten wir uns konstruktiv an dieser Zukunftsaufgabe beteiligen und freuen uns auf den offenen Austausch zu diesen Themen.

1Digital McKinsey: Digitalisierung im Gesundheitswesen: die Chancen für Deutschland, Oktober 2018.
2Publiziert in Diabetes Research and Clinical Practice, October 2018, Volume 144, Seiten 200–212.